Was ist geplant? 

 

Neuer Frühlingskurs:  LONGIEREN mit Hund bzw. Hunde

 

Auslastung - sportliche Betätigung - Wiederholung der Grundkommandos - Freude und

Spaß - Kommunikation und Konzentration bei Hund und Mensch. 

Sie müssen keine Sportskanone sein, aber die Bewegung macht Sie und den Hund fit. 

Also runter von der Couch! 


Was lehrt dieser Kurs? 

* Wenn Ihr Hund draußen alles interessanter

findet, wird er Sie viel besser wahrnehmen.

* Körpersprache besser zu nutzen

* intensive Bindung zum Hund

* einen hektischen Hund zur Ruhe zu bringen

* einen langsamen Hund zu motivieren

* Grenzen zu setzen

* die Körpersprache und Kommunikation

des Hundes zu verstehen

* Arbeiten aus der Distanz


Was der Hund lernt:

* seinem Menschen zuhören

* Vertrauen und warten

* Auslastung geistig wie körperlich

* Leinenführigkeit 

 

Voraussetzungen: Für Hunde ab 6 Monate geeignet, die einfache Grundkommandos kennen.

5 Termine 120 Euro (im voraus zu zahlen). 

Es kann auch in der Halle trainiert werden. 

 

Damit Ihr diese Sportart richtig und gut ausführen könnt, sollten  5 Einheiten eingeplant werden.

Im Moment trainiere ich, wegen Corona, nur im Einzelunterricht - aber vielleicht ändert sich das ja bald.

 

Anmeldung erforderlich. 

 

 

 

Unterschiedliches Gelände oder auch Bewuchs macht die Dummyarbeit für Hunde und Menschen viel Spaß. Ursprünglich wurde diese Such- und Bringmöglichkeit in der Ausbildung von Jagdhunden genutzt. Diese Arbeit fördert Hunde in ihrer Fähigkeit zum Apportieren, die angeborene Lernfreude wird hier genutzt. Fü den Menschen ist diese Technik einfach zu erlernen und macht viel Freude. Sie hindert ihren Hund auch daran, unterwegs auf "dumme Gedanken" zu kommen und der Rückruf wird hervorragend dabei trainiert. Ich lerne es Ihnen.......

 

 

 

 

  „Anti-Gift-Köder-Training“

 

 

Sie können sich aber gerne für den nächsten Kurs anmelden. 

 

 

 

Vergiftete Würstchen in Siedlungen, Pferdeäpfel und ausgestreutes Gift.

 

Dies sind gefährliche Fresssituationen für unsere Hunde, die oftmals wie ein Staubsauger alles Fressbare im Freien in Sekundenschnelle in sich hineinschaufeln.

 

 

 

Dieser Kurs beinhaltet folgendes Training:

 

-      

-      Wir bauen ein Anzeigeverhalten auf (d.h. der Hund meldet,

 

wenn er etwas sieht)

 

-      Wir trainieren ein „Aus“-Signal, damit etwas losgelassen wird

 

 

 

Da ich nur mit positiver Verstärkung, also ohne Strafe, trainiere

 

ist dieser Kurs intensiv, dafür nachhaltiger.

 

Am Ende dieses Kurses sollten die Hunde unterwegs fressbares

 

zuverlässig anzeigen und sich zurückrufen lassen und/oder durch das

 

Markerwort z.B. „Spucks aus“ kontrollieren lassen. 

 

 

Wir benötigen dazu 7 Trainingseinheiten, die auch zunächst überwiegend in der Halle stattfinden. Danach setzen wir die Übungen auf der Straße um. Das Training wird durch Whatsapp und Hausaufgaben ergänzt und begleitet.

  

 

Kosten: 150 Euro

 

Beginn: jederzeit

 

Dauer: 7 Trainingseinheiten in der Halle und im Freien

 

 

Es ist nur Einzeltraining möglich. Die Trainingstermine werden nach Eingang der Bezahlung individuell aber schon möglichst verbindlich vereinbart.