Leider ausgebucht und die Teams trainieren nun ab 18.1.21

Sie können sich aber gerne für den nächsten Kurs anmelden. 

 

 

 

Winterkurs „Anti-Gift-Köder-Training“

 

 

 

Vergiftete Würstchen in Siedlungen, Pferdeäpfel und ausgestreutes Gift.

 

Dies sind gefährliche Fresssituationen für unsere Hunde, die oftmals wie ein Staubsauger alles Fressbare im Freien in Sekundenschnelle in sich hineinschaufeln.

 

 

 

Dieser Kurs beinhaltet folgendes Training:

 

 

 

-      Ihr Hund lernt rechtzeitiges Stoppen, wenn Sie das Fressbare sehen (z.B. Pferdeäpfel)

 

-      Wir bauen ein Anzeigeverhalten auf (d.h. der Hund meldet,

 

wenn er etwas sieht)

 

-      Wir trainieren ein „Aus“-Signal, damit etwas losgelassen wird

 

 

 

Da ich nur mit positiver Verstärkung, also ohne Strafe, trainiere

 

ist dieser Kurs intensiv, dafür nachhaltiger.

 

Am Ende dieses Kurses sollten die Hunde unterwegs fressbares

 

zuverlässig anzeigen und sich zurückrufen lassen und/oder durch das

 

Markerwort z.B. „Spucks aus“ kontrollieren lassen.

 

 

 

Wir benötigen dazu 7 Trainingseinheiten, die auch zunächst überwiegend in der Halle stattfinden. Danach setzen wir die Übungen auf der Straße um. Das Training wird durch Whatsapp und Hausaufgaben ergänzt und begleitet.

 

 

 

Kosten: 150 Euro

 

Beginn: Januar 2021

 

Dauer: 7 Trainingseinheiten

 

Anmeldung: bis zum 20.12.2020

 

 

 

Es ist nur Einzeltraining möglich. Die Trainingstermine werden nach Eingang der Bezahlung individuell aber schon möglichst verbindlich vereinbart.